Suche
  • Franciska Gülstorf

Domestizierung


Ostern ist im Frühling und Frühling steht für Neubeginn. In diesem Sinne ein schönes Osterfest für Dich!! 🍀🐣🐇💐☀️❣️


Domestizierung


Unsere Tiere und unsere Kinder werden auf die gleiche Weise domestiziert.

Nämlich über Strafe oder Belohnung. Dir wurde gesagt: „Du bist ein braver Junge bzw. Mädchen,“ wenn Du getan hast, was von Dir verlangt wurde. Hast Du zuwider gehandelt, warst Du ein böses Mädchen bzw. Junge. So ging das jeden Tag einige Male in beide Richtungen. Das hat mit der Zeit zwangsläufig dazu geführt, dass Du Angst vor Strafe hattest und auch Angst davor, nicht belohnt zu werden. Denn die Belohnung ist die Aufmerksamkeit, die Du von Deinen Eltern, Lehrern, Geschwistern etc. erhalten hast. Die Belohnung fühlte sich gut an und so hast Du immer wieder Dinge getan, die Andere von Dir erwartet haben. Das hat im Laufe der Zeit dazu geführt, dass Du so getan hast, als wärest Du Jemand, der Du in Wirklichkeit gar nicht bist, nur um Anderen zu gefallen. An irgendeinem Punkt in Deinem Leben geht das in Fleisch und Blut über und Du merkst es gar nicht mehr.

Du siehst, dass es tatsächlich gar keinen Unterschied zwischen Dir und Deinem Hund gibt. Du wiederholst jetzt mit Deinem Hund das, was Andere mit Dir gemacht haben, einfach, weil Du es so gelernt hast.

Schau Deinen Hund an und überlege, was Du von ihm verlangst. Soll er gehorsam sein? Soll er einfach das tun, was Du für richtig hältst, ohne es zu hinterfragen? Dein Hund ist ein würdevolles, erwachsenes Wesen wie Du. Willst Du von Deinem Hund verlangen, sich an die von der Gesellschaft geschaffenen Konventionen ohne Nachfrage zu halten? Fang jetzt an, wieder auf Deine Intuition zu hören, was bedeutet, dass Du in den Körper hineinspürst, ob sich etwas gut oder schlecht anfühlt. Wenn es sich schlecht anfühlt, übe NEIN zu sagen. Überlege, welche Regeln ganz individuell für Dich passen und was Du Dir im Hinblick auf diese Erkenntnis von Deinem Hund wünschst. Fang jetzt an, etwas zu verändern, es ist nie zu spät.

Wenn Du noch nicht sicher bist, wie Du das umsetzten kannst und Hilfe in Anspruch nehmen willst, dann melde Dich gerne bei mir. Es ist mir eine Freude, Dich bei Deiner Veränderung ein Stück des Weges zu begleiten.

24 Ansichten1 Kommentar

© 2017 Franciska Gülstorf GleichMUT

Impressum/Disclaimer

AGB

Datenschutz

  • Facebook
  • Instagram
  • Youtube

www.gleichmut.de

info@gleichmut.de

An der Seeve 8, 21244 Buchholz

+49 160 4797977

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Youtube